Marktleuthen im Fichtelgebirge
~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~.~

Marktleuthener Wappen am Rathaus dem granitenen Hufeisen
im Herzen Europas
Hufeisen und Glücksklee
Marktleuthen liegt an dern Bikerstraße

Marktleuthen
Rundgang durch die "City"
Nikolauskirche
Nikolauskirche und Kirchturm
St. Wolfgang-Kirche
St. Wolfgang-Kirche und Betsaal


Vorsitzender: Harald Stark
Arbeitskreis Heimatforschung
Pfarrerehepaar Schlottke beim Ehrenamtlichendankabend
evangelische Kirchengemeinde
Singgemeinschaft Marktleuthen
Singgemeinschaft Marktleuthen


Vorsitzender: Harald Stark
Stadtbücherei Marktleuthen
FGV
Wanderwege, FGV Frauengruppe, FGV Marktleuthen und Osterbrunnen
Fichtelgebirgstag 2009
Pfarrerehepaar Schlottke beim Ehrenamtlichendankabend
Eiscafé bzw. Eiskiosk Zambon und
Fortunatas Rosengarten


Marktleuthen HBF
Marktleuthen HBF
Marktleuthener Advent
Winterbilder:
Marktleuthener Advent und Eiswelten
Sabines Selbstporträt oder eher der Marktplatz ....
Bikerparadies Fichtelgebirge


Unsere Stadt soll schöner werden:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aber ist sie nicht schon wunderschön? Wisst Ihr eigentlich, welche Schätze sie sogar in den Stadtmauern beherbergt?
unsere Störche Turmfalkenkinder
Mitten in der Stadt brüten unsere Störche, und in ziemlichem Dunkel, also schlecht zu fotografieren, will man die Familie nicht stören, sind die Turmfalkenbabys. Sind die nicht süß? Mein Dank geht an alle, die mir bei meinem halsbrecherischen Abenteuer, die kleinen Turmfalken zu fotografieren, geholfen haben, das ging nämich nur durch ein einziges Fenster ...
Weiter zu Marktleuthens Vogelwelt. Selbst mitten IN der City ist Marktleuthen reich an Vögeln.

Marktleuthen Firedhofskapelle Am Anger
Und hier tut sich einiges bzw. hat sich einiges getan unter unserem neuen und alten Bürgermeister Helmut Ritter. Der Kreisverkehr war schon im Jahre 2007 fertig, die erweiterte Friedhofskapelle wurde am 21. Juni 2008 geweiht, und die Erweiterung des Wohnmobilstellplatzes am Anger nimmt auch langsam Formen an.

Grundschule Unterstellhäöuschen Streupbstwiese
Bereits im Jahre 2004 wurde die alte Grundschule saniert und neu gestrichen, 2008 wurde für die SchülerInnen ein Unterstellhäuschen an der Bushaltestelle erbaut, und an der Stelle des in 2007 abgerissenen Gasthof zur Post befindet sich heute eine Streuobstwiese.

Marktplatz ehemaliger Mühlbach Pedtilenzsteig
Neben dem Gasthof " Zum Goldenen Löwen" wurde das Steinmäuerchen abgerissen und durch Blumen und Bäume ersetzt, der Weg am früheren Mühlgraben wurde ausgebessert, und aus dem ehemaligen Trampelpfad am Pestilenzsteig wurde ein richtiger, breiter Wanderweg. Auch die Sitzbnke wurden überall vor dem Zuwuchern bewahrt, so dass sie jetzt frei zugänglich sind und zum Ausruhen und Genießen einladen.

Unsere Stadt soll reicher werden:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
erste missglückte Flugversuche Reicht es nicht, dass Marktleuthen an der Biker- und vor allem der reichen Porzellanstraße liegt? Brauchen wir dazu die Fichtelgebirgsautobahn?
Was bedeutet eigentlich Reichtum für unsere schöne, kleine Stadt? Sind es die vielen Autos, die an uns vorbei dröhnen und uns und unseren Kindern die gute Luft verpesten? Und die eventuell ein paar Cent in den Nachbarstädten, die eine Ausfahrt haben, lassen? Oder ist die wunderschöne Natur unser wahrer Reichtum? Was brauchen wir wirklich? Die Autobahn oder Wander- und Radwege? Real möglichen Tourismus oder eher unerfüllbare Träume von großen Fabrikansiedlungen? Muss das einzige Stück zusammenhängende Natur von Marktleuthen bis Röslau, Neudes etc. ausgerechnet durch eine Autobahn zerstört werden, so dass wir unseren Wanderern nur noch Asphalt um uns herum anzubieten haben? Fahren sie dafür in Urlaub? Oder haben sie den nicht auch reichlich und mehr als genug zuhause? Wie realistisch ist eine wirklich gewinnbringende Neu-Industrialisierung des Fichtelgebirges mit viel billiger produzierenden Nachbarn, dass es sich dafür lohnt, unseren wahren Reichtum zu opfern?

Das wurde bis jetzt unternommen:
Aktuelles und Argumente sowie Mai-Demonstration auf dem Waldstein 2007. Natürlich wurde auch am 1. Mai 2008 wieder auf dem waldstein demonstriert.
Galgenberg: Begehung der in der Frankenpost abgedruckten möglichen oder wahrscheinlichen Trasse auf dem Galgenberg
Thiersheim: Besichtigung der dort geplanten möglichen oder wahrscheinlichen Trasse
Weißenstadt: Demonstration am neuen Kurhotel anlässlich des außerordentolichen Parteitags der CSU im Dezember 2007 mit Übergabe der Resolution - hier auch er vollständige Text der Resolution! - der Bürgerinitiative gegen eine Fichtelgebirgsautobahn an die ankommenden Politiker. Am Sonntag, den
6. Juli 2008, findet in Weißenstadt um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz
eine Traktor-Demo gegen die Fichtelgebirgsautobahn statt.



www.immonet.de


Google
 
Web www.sabines-kaleidoskop.de
www.panoptikum.net www.amargi.de/forum








Letzte Änderung - letztes update: